Portal of the Heinrich Böll Foundation Asia Region

The Heinrich Böll Stiftung in Asia

19. August 2011

Country Office Pakistan
76-B, Nisar Road,
Lahore Cantt-54800,
Pakistan.

Phone Number: +92-42-36668 640
Fax Number: +92-42-36664 899

» www.boell-pakistan.org
» Weitere Informationen zur Arbeit der Heinrich-Böll-Stiftung in Pakistan

……………………………………………………………………………………………………

Southeast Asia Regional Office
Bangkok, Thailand
75 Sukhumvit 53 (Paidee-Madee), Klongton Neua, Wattana,
Bangkok 10110
Tel: 02-6625960-2
Fax: 02-6627576

» www.boell-southeastasia.org
» Weitere Informationen zum Southeast Asia Büro
» Informationen zur Arbeit der Stiftung in Myanmar/Burma

……………………………………………………………………………………………………

Country Office India
New Delhi, India
C-20, First Floor
Qutub Institutional Area
New Delhi – 110016

Phone Number: + 91 11 2685 4405
Fax Number: + 91 11 2696 2840

» www.boell-india.org
» Weitere Informationen zum Länderbüro Indien
……………………………………………………………………………………………………

Country Office Kambodscha, Phnom Penh

#34, Street 222, Sangkat Boeung Raing
Khan Daun Penh
PO Box 1436
Phnom Penh
Cambodia

Fon: +855-23-210535
Fax: +855-23-216482
E-Mail: phnompenh@hbfasia.org

» www.boell-cambodia.org
» Weitere Informationen

……………………………………………………………………………………………………

Country Office China
Beijing, China
8, Xinzhong Xijie, Gongti Beilu,
Asia Hotel, Office Building No.309,
100027 Beijing

Phone: ++86 10 6615 4615

» www.boell-china.org
» Weitere Informationen

……………………………………………………………………………………………………

Heinrich Böll Stiftung Afghanistan Office
Qala-e Fathullah, St. 5 (right) House 1081
Kabul, Afghanistan

Phone number: +93- 700- 295972

» www.boell-afghanistan.org
» Weitere Informationen zum Büro Afghanistan

……………………………………………………………………………………………………

RSS Asien auf boell.de

  • Laudatio zum Gewinner des 30. Friedensfilmpreises: The Look of Silence 16. Februar 2015
    Mit "The Look of Silence" ist Joshua Oppenheimer ein berührender Film gelungen, der Zivilcourage vorlebt. Die Laudatio von Katrin Schlösser auf den Gewinner des 30. Friedensfilmpreises. Guten Abend, meine Damen und Herren. Wenn es um den Friedensfilmpreis geht, dann stellt uns, die Jury, jeder einzelne Bestandteil des Worts Frieden- Film- Preis vor Fragen. Frieden ist […]
  • Afghanistan: Jugend in unruhigen Zeiten 20. Januar 2015
    Afghanistan kämpft heute an vielen Fronten. Mobilität ist seit Jahrzehnten für viele Afghanen ihre Überlebensstrategie. Sie fliehen vor dem  dem Krieg und der wirtschaftlichen Unsicherheit.  Die Sicherheitslage verschärft sich, die ausländischen Truppen ziehen ab und hinterlassen Ungewissheit, die Wirtschaft kommt nicht in Gang und die internationalen Geldquellen versiegen. Als sei dies noch nicht genug, üben […]
  • "Egal wie, ich möchte nur ein bisschen Geld für meine Kinder verdienen" 13. Januar 2015
    Zu Wanderarbeiter/innen in China gibt es zahlreiche Veröffentlichungen, Forschungen und Analysen. Doch nur selten kommen die betroffenen Menschen selbst zu Wort. Drei individuelle Geschichten von Menschen, die erzählen, warum sie in die Städte gezogen sind, mit welchen Herausforderungen sie dort konfrontiert sind und wie sie sich und ihre Zukunft sehen. Xiao Zhang, Peking, Bezirk Chaoyang, […]
  • "Rückblickend war das alles umsonst" 13. Januar 2015
    Wei Chen ist 26 Jahre alt und mag Städte eigentlich nicht. Doch in seiner Heimat auf dem chinesischen Land gibt es keine Arbeit.  Zahlreiche Veröffentlichungen, Forschungen und Analysen gibt es zu Wanderarbeiter/innen in China. Doch nur selten kommen die betroffenen Menschen selbst zu Wort. Drei individuelle Geschichten von Menschen, die erzählen, warum sie in die […]
  • "Außer der Arbeit gibt’s nur eins: Schlafen" 13. Januar 2015
    Zu Wanderarbeiter/innen in China gibt es zahlreiche Veröffentlichungen, Forschungen und Analysen. Doch nur selten kommen die betroffenen Menschen selbst zu Wort. Drei individuelle Geschichten von Menschen, die erzählen, warum sie in die Städte gezogen sind, mit welchen Herausforderungen sie dort konfrontiert sind und wie sie sich und ihre Zukunft sehen. Das erste Mal traf ich […]
  • Zweihundertsechzig Millionen 12. Januar 2015
    Sie haben das immense Wirtschaftswachstum mit ermöglicht, doch jetzt werden sie abgehängt von den Städtern. Vom Leben chinesischer Wanderarbeiter/innen. Millionen Arbeitsmigrantinnen und -migranten leben heute in Chinas Städten. Sie haben das immense Wirtschaftswachstum mit ermöglicht, doch jetzt, 35 Jahre nach Beginn der Reformpolitik, werden sie abgehängt von den Städtern, die eine gute Bildung besitzen, über […]